Donnerstag, 28. März 2013

Grün Grün Grün.....

....ist es zwar noch nicht auf den Bergen, aber dafür heute am Teller! Am Gründonnerstag gibts bei uns traditionell Spinat. Warum der Tag vor dem Karfreitag so heißt, ist noch nicht endgültig erklärt, hierzu gibt es 4 Thesen, die ich Euch aber ersparen will!
Bei uns gab's heute Spinatknödel - passt zum Thema und ist eine gute Möglichkeit, altes Brot zu verwerten - denn Brot ist zu schade um in der Bio-Tonne zu landen!

Los gehts:
1 Zwiebel klein schneiden und mit Butter glasig dünsten
kleingeschnittene Petersilie dazu
ein bisschen abkühlen lassen

250gr. passierten Spinat, Cremespinat oder Blattspinat (den dann aber kleinhacken) mit
3 Eiern
500gr. Knödelbrot
80gr Mehl
1/8l Milch und
Zwiebel-Petersiliemischung vermengen
würzen mit Salz (Kräutersalz falls vorhanden), Pfeffer, Ingwer und ein bisschen Kardamon

Knödel formen (es gehen sich ca. 12 mittelgroße aus - genug für 4 Personen als Hauptspeise) und im Salzwasser ca. 15 Minuten leicht wallend kochen lassen

Dazu gibts braune Butter und Parmesan

Mahlzeit! Ich freue mich über Eure Meinung, wenn es Euch auch so gut geschmeckt hat wie uns!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen